GSL in der Presse

Boris-Berufswahlsiegel

Bestens unterstützt bei der Berufswahl: Die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs II freuen sich mit Schulleiter Bernd Wiedmann und Abteilungsleiterin Uta Klingenberger (vorne von links) und ihren Fachlehrern Helen Körfges (Zweite vorne von rechts), Brigitta Kaufmann (zweite Reihe rechts) und Jürgen Fromknecht (hinten rechts) über die Auszeichnung der Gewerblichen Schule Lahr mit dem Boris-Berufswahlsiegel. Sie hatten im vergangenen Jahr das Berufskolleg I besucht und wurden dabei von ihren Lehrern mit verschiedenen Angeboten zur Berufs- und Studienorientierung unterstützt.

Freude über das Boris-Berufswahlsiegel: Die Gewerbliche Schule Lahr darf sich seit neuestem mit dem Boris-Berufswahlsiegel Baden-Württemberg schmücken. Diese Auszeichnung wurden in diesem Jahr an 18 Schulen im Bereich Südlicher Oberrhein vergeben und bescheinigt den Preisträgern hervorragende Angebote zur Berufs- und Studienorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler. Vergeben werden die Preise von einer Jury aus Vertretern von Unternehmen, Schulen und Bildungsberatern. Getragen wird das Boris-Projekt vom Industrie- und Handelskammertag Baden-Württemberg, dem Handwerkstag Baden-Württemberg und der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände.

Die Gewerbliche Schule Lahr hat sich mit ihrem Angebot an Schülerinnen und Schüler im Berufskolleg I beworben, die, so die Jury, optimal bei ihrer Berufswahl unterstützt werden. So gibt es in Lahr beispielsweise eine Einführungswoche, die bereits die berufliche Weiterentwicklung im Praktikum und nach dem einjährigen Berufskolleg in den Blick nimmt.

„Außerdem unterstützen wir unsere BK-1-Schüler mit intensiven Schülergesprächen, gehen mit ihnen auf Berufsinfomessen und Infotage, laden die Agentur für Arbeit in den Unterricht ein und gestalten den Wahlpflichtbereich mit praxisnahen Fächern. Zudem unterstützt unsere Jugendberufshelferin die Schüler bei der Berufswahl“, beschreibt die für das Berufskolleg 1 zuständige Abteilungsleiterin Uta Klingenberger die Aktivitäten.

Zurück